Letztes Feedback

Meta





 

Ich stelle mich kurz vor.

Hallo Ihr Lieben,

vor einigen Jahren habe ich schon mal einen Blog versucht zu schreiben. Doch dann verließ mich meine Lust. 

Ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin Sabrina, 23 Jahre alt und wohne in der Nähe von Preetz. Preetz ist ca. 20 Autominuten von Kiel entfernt. Lange Zeit war ich übergewichtig. Ich fühlte mich schlecht und probierte alles mögliche aus, um aus diesem Teufelskreis zu entfliehen. Doch nichts half, so schien es jedenfalls. Nun kenne ich aber den Weg. Und dieser war lang für mich. Ich versuchte schon etwa nun schon 10 Jahre lang mein Essverhalten zu kontrollieren. Eine Zeit, in der ich wachsen durfte und vieles dazulernen konnte. Eine wirklich schmerzhafte Zeit. Aber nun bin ich auf dem für mich richtigen Weg angekommen. Alle Diäten und Ratgeber helfen nicht. Die Grundessenz ist, weshalb esse ich so viel anstatt mich mit mir auseinander zu setzen? Es führt kein Weg daran vorbei zu erkennen wer du wirklich bist. Welche Stärken und Schwächen habe ich? Was für ein Esstyp bin ich eigentlich? Welche Sportarten gefallen mir? Warum will ich überhaupt abnehmen? Wie viel möchte ich abnehmen? Was für Vorteile habe ich, wenn ich mich immer mehr vollstopfe? Warum sage ich mir immer, dass klappt bestimmt eh nicht? Wie wichtig sind dir die Ziffern auf der Waage? Sollest du dich nicht rundum wohlfühlen in dir? Was tut mir gut? Wie lange lasse ich mir Zeit mich und mein Essverhalten zu verändern?

 

Ich sage dir: Am besten JETZT. Warum solltest du warten bis es Montag ist? Was ist daran anders als wenn du jetzt dein Segelboot in die richtige Richtung lenkst? Glaube an Dich und formuliere dein Ziel so, als wenn du es schon erreicht hättest. Zum Beispiel: Ich wiege 75 kg und sage dir das immer wieder. Natürlich solltest du daran glauben und auch etwas dafür tun. Dann werden Wunder wahr. Das was du in die Welt ausstrahlst, kommt auch wieder zurück zu dir. Sende Liebe hinaus und du bekommst sie von anderen zurück. Verschenke ein Lächeln. Das kostet nichts und rettet jemandem vllt den Tag. Versuche positiv zu denken. Arbeite täglich an dir. Schreibe dir Affirmationen auf und lese sie dir jeden Tag mehrmals durch. Zum Beispiel: Ich liebe und akzeptiere mich so wie ich bin. Dann können es die Anderen nämlich auch. Wenn du dich nicht akzeptierst, werden es die Anderen auch kaum tun.

 

Wer ist die Kraft in deinem Leben? Natürlich DU. 

 

Wer ist der wichtigste Mensch in deinem Leben? Weißt du es schon? Ja, auch natürlich Du.

 

Wer ist dafür zuständig, dass du glücklich bist? Niemand anderes als Du.

 

So, nun mache ich erst mal Schluss. Ich melde mich bald wieder bei euch. 

 

 

 

23.5.14 13:40

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Leonora Schizophrenia (23.5.14 14:20)
Hallo, ich bin 15 Jahre jung und recht zufrieden mit mir, deshalb kann ich schlecht einschätzen, wie du dich in meinem Alter gefühlt hast. Jedenfalls wollte ich dir sagen, dass ich es toll finde, wie du mit dir selbst umgehst und andere aufmunterst, nicht aufzugeben. Du bist eine kleine aber feine Bereicherung für die Menschheit. Ich danke dir

♥ ♥ ♥

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen